Smartphonetarif Netzclub

Wer ein Smartphone besitzt, der wird feststellen, dass viele Optionen erst mit mobilem Internet Sinn machen. Sei es Whatsapp, Facebook oder Instagram, die meisten Apps brauchen um zu funktionieren einen Internetzugang. So gut wie alle Netzanbieter bieten ja schöne Prepaid Pakete an, bei denen man Telefon und Datenflats nach belieben buchen kann, was an sich ja ideal für Leute ist, die keinen festen Vertrag benötigen. Es geht aber in meinen Augen noch besser.

Und zwar mit dem Sponsored Surf-Basic Tarif von Netzclub. Hierbei handelt es sich um einen werbefinanzierten Prepaidtarif, bei dem man 100 MB Highspeed-Datenvolumen mit bis zu 7,2 Mbit/s gratis erhält und wenn die verbraucht sind, geht es danach gedrosselt mit bis zu 32 kbit/s genauso gratis weiter. Mit diesem Tarif mobiles Internet zu haben kostet wirklich 0,0 Cent.

Werbefinanziert heisst, dass man so ungefähr einmal im Monat eine SMS mit einem Werbeangebot erhält, die kann man aber einfach ignorieren und da sie recht selten sind, stören sie auch nicht weiter. Die Netzqualität ist in Stadtgebieten sehr gut, es wird das O² Netz genutzt. Ansonsten hat man die gleichen Kosten wie bei den meisten anderen Prepaidtarifen auch: 9 Cent/ Minute oder SMS, kann sich Zusatzpacks buchen und kann sein Guthaben auch einfach mit O² Karten aufladen.

Da man die Karte einfach umsonst im Internet bestellen kann, kommt man solange man nicht telefonieren muss, auf einen Null Euro Smartphone Tarif. Kann ich nur empfehlen.

Advertisements

Powerbank Intenso 10400

Wer viel unterwegs ist und sein Smartphone viel benutzt oder auf Campingtrips gerne mal eine USB-Lampe benutzen will, ohne ein Laptop mitzuschleppen, der kommt heutzutage nicht mehr um eine sogenannte Powerbank herum. Das sind im Grunde einfach Akkus, welche man lädt und dann über USB damit so ziemlich jedes Gerät überall laden kann. Die Teile gibt es in unterschiedlichen Kapazitäten, Farben, Formen, Grössen und Materialien.

Einige haben noch Zusatzfunktionen wie eine integrierte LED, jedoch habe ich mich für ein sagen wir mal klassisches Modell der unteren Preisklasse entschieden. Ich bin stolzer Besitzer einer Intenso Powerbank 10400. Eine andere Modellbezeichnung konnte ich leider nicht finden. Macht aber auch irgendwo Sinn, denn Die Powerbank verfügt über einen 10400 mAh starken Akku. Kann man sich also merken. Was jedoch viel Strom speichert, immerhin so um die 5 Smartphone Ladungen, das wiegt meistens ein bisschen was und so liegt auch das Gewicht dieses schönen Teils bei stolzen 243 Gramm. Immerhin spielt es da keine Rolle ob geladen oder nicht. HöHö.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was ich gut finde ist, dass sie zwei USB Ausgänge hat, einen mit 1A und einen mit 2,1A und nicht wie manch andere schon integrierte Mirco USB Kabel. So kann man zum Beispiel sein Handy Ladekabel anschliessen und gleichzeitig noch eine Soundbar oder eine USB Lampe anschliessen. Die Powerbank hat 4 LEDs die den Ladestatus anzeigen und wirklich ultra hell sind. Man kann sie in der prallen Sonne strahlen sehen, was beim Gebrauch im dunkeln fast schon stören kann. Tut es mich zumindest, deswegen habe ich einen kleinen Streifen Isolierklebeband im Normalfall drüber geklebt.

Sonst habe ich an dem Ding aber nichts auszusetzen.